Rund um die Pyrenäen 2018

Spaniens vielfältiger Norden mit Besuch in Lourdes & Andorra

8 Tage ab € 1399,–

Reiseangebot als PDF

Barcelona, die glanzvolle Metropole Kataloniens, Pamplona, Schauplatz von Ernest Hemingways „Fiesta“ und Lourdes, der berühmteste Wallfahrtsort Frankreichs, bilden den glanzvollen Rahmen für eine Reise durch die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Regionen rund um die Pyrenäen. Das liebliche Rioja, Heimat der wohl berühmtesten Weine Spaniens, das zauberhafte Ebro Tal und der Kleinstaat Andorra, eingebettet in die wildromantische Szenerie der Pyrenäen, vermitteln ebenso vielfältige Eindrücke wie die Menschen, ihre Sprachen und lebendigen Traditionen. Die traumhafte Region am Übergang zwischen der Iberischen Halbinsel und Westeuropa begeistert mit ihrem unverwechselbaren Charme, der maßgeblich von der schroffen Bergwelt der Pyrenäen geprägt ist.

Cirque de Gavarnie
Cirque de Gavarnie
Montserrat
Montserrat
Barcelona
Barcelona
Zaragoza
Zaragoza
Lourdes
Lourdes
  • 1. Tag

    Wien - Barcelona

    Flug von Wien nach Barcelona und Empfang durch die Reiseleitung. Anschließend erhalten Sie im Rahmen  einer orientierenden Stadtrundfahrt einen ersten Eindruck von der Schönheit der katalonischen Hauptstadt. (A)

  • 2. Tag

    Barcelona - Montserrat - Zaragoza

    Nach dem Frühstück Fahrt nach Montserrat und Besuch des eindrucksvollen Benediktinerklosters, das schon wegen seiner Lage ein lohnendes Ausflugsziel ist. Die Schwarze Madonna wird nicht nur von den Katalanen hoch verehrt und zieht alljährlich zahllose Pilger und Besucher an, sodass Montserrat zum bedeutendsten Wallfahrtsort der Region wurde. Nächste Station ist Zaragoza, die fantastische Metropole am Ebro. Die Kathedrale für Spaniens Schutzheilige, die Basilica de Nuestra Señora del Pilar, wurde angeblich vom Heiligen Jakob gegründet. Sie beeindruckt mit drei Altären und Fresken von Francisco de Goya. Prachtvoll ist auch die Kathedrale „La Seo“ mit einem 60 m hohen Turm und der mit „Azulejos“ verzierten Fassade. Wahrzeichen Zara-gozas ist der Palacio de la Aljaferia im hispano-maurischen Stil, im Mittelalter Sitz der Inquisition. (F/A)

  • 3. Tag

    Zaragoza - Rioja - Pamplona

    Landschaftlich reizvolle Fahrt nach Logroño, in das Zentrum der Rioja Region. Schon der malerischen Lage am Ebro wegen, lohnt sich ein Besuch in der beschaulichen Stadt. Die hübsche Altstadt mit der eleganten Plaza Mayor lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Anschließend geht es weiter ins pittoreske Bergdorf La Guardia, dessen imposante Stadtmauer schon weithin sichtbar ist und dem zauberhaft mittelalterlichen Ort einen speziellen Charme verleiht. Natürlich haben Sie im Rahmen einer Weinverkostung auch Gelegenheit, sich von der Qualität der Rioja Weine zu überzeugen, ehe Sie das heutige Tagesziel, Pamplona, erreichen. (F/A)

  • 4. Tag

    Pamplona - Jaca - Forges d´Abel - Lourdes

    Pamplona, einst Hauptstadt von Navarra, zählt zu den schönsten Orten am Jakobsweg. Ernest Hemingway setzte der Stadt in „Fiesta“ ein literarisches Denkmal. Eindrucksvoll sind die Kathedrale, die elegante Plaza del Castillo und die mächtige Stadtmauer. Nächste Station ist Jaca, die erste Hauptstadt Aragoniens. Die bedeutende Pilgerstation begeistert mit der Zitadelle und der ältesten romanischen Kathedrale Spaniens. Sie überqueren die Grenze zu Frankreich und genießen die landschaftlich reizvolle Fahrt durch die Pyrenäen. Tagesziel ist Lourdes, wo Sie die wichtigsten Stätten des Lebens der Heiligen Bernadette erkunden. (F/A)

  • 5. Tag

    Optional: Ausflug Pyrenäen mit Cirque de Gavarnie

    Zeit zur freien Verfügung in Lourdes oder Teilnahme am optionalen Ausflug in die atemberaubende Bergwelt der Pyrenäen: Fahrt nach Gavarnie und Möglichkeit zu einer Wanderung im Cirque de Gavarnie, dem höchstgelegenen Talkessel der Pyrenäen. Der Weg steigt nur leicht an und in ca. 1½ Stunden erreicht man eine schöne Aussichtsterrasse, wo sich auch ein Café befindet. Genießen Sie den schönen Wanderweg zur Felswand des Cirque oder erkunden Sie das malerisch gelegene Gavarnie. Rückfahrt nach Lourdes. (F/A)

  • 6. Tag

    Lourdes - St. Bertrand-de-Comminges - Foix - Ax-les-Thermes - Andorra la Vella

    Weiter geht es in südlicher Richtung bis St. Bertrand-de-Comminges. Auf dem Hügel beeindruckt die ehemalige Kathedrale Notre-Dame nicht nur durch ihre Architektur und ihren romanischen Kreuzgang, sondern auch durch das Innere der Abteikirche, die als eine der letzten einen Lettner und ein Renaissance-Chorgestühl besitzt. Danach erreichen Sie die alte Katharer-Stadt Foix. Sie unternehmen einen Rundgang durch die Altstadt bis zur Burg der Grafen von Foix, die trotz zahlreicher Belagerungen niemals eingenommen wurde. Dem Lauf der Ariege folgend geht es nach Ax-les-Thermes, einen Kurort für Rheuma-behandlungen. Ankunft in Andorra und Möglichkeit zu einem Stadtbummel bzw. zum Einkaufen. (F/A)

  • 7. Tag

    Andorra - Barcelona

    Sie verlassen die wildromantische Bergwelt und kehren wieder nach Barcelona zurück. Im Rahmen einer halbtägigen Besichtigungstour erkunden Sie heute ausführlich die katalonische Metropole. Eindrucksvoll sind das Weltausstellungsgelände von 1929, die Plaza Espanya und der Olympiaberg. Vorbei an den Olympiastätten geht es zu einem der schönsten Aussichtspunkte in Barcelona, von dem aus man auf die Stadt und den Hafen blickt. Nach einem kurzen Aufenthalt nehmen wir wieder Kurs auf die Stadt und sehen uns die Promenade, den Olympiahafen und das Weltausstellungsgelände von 1888 mit dem Citadella Park und dem Triumphbogen an. Über den Plaza Catalunya im Stadtzentrum bewegen wir uns direkt auf die Werke Antonio Gaudís zu und fahren an seinen beiden wichtigsten Stadthäusern Milá und Battló vorbei in Richtung Sagrada Familia. Übernachtung im Raum Barcelona. (F/A)

  • 8. Tag

    Barcelona - Wien

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien. (F)