Schweden mit Nordkap 2018

3 Ländertour ans Nordkap

8 Tage ab € 1499,–

Reiseangebot als PDF

Weitläufig und vielfältig – So präsentiert sich Europas Hoher Norden. Die elegante und lebensfrohe Metropole Stockholm, beeindruckt mit imperialem Glanz und bezaubert mit der malerischen Altstadt von Gamla Stan. Verträumte Kleinstädte und liebliche Küstenromantik verleihen der Region am Bottnischen Meerbusen ihren unverwechselbaren Charme. Finnland betört mit endlosen Weiten geprägt von Wäldern und Seen. Rovaniemi, das Tor zum Polarkreis und das Weihnachtsmann-Dorf bieten heitere und lebensfrohe Abwechslung am Schnittpunkt zur Polarregion. In den einsamen Weiten zwischen Finnland und Norwegen prägt bis heute die rätselhafte Kultur der Samen das Bild, die es über Jahrhunderte hinweg schafften, sich in dieser rauen Gegend ihre eigene Welt zu gestalten und bis heute weitgehend zu bewahren. Von Hammerfest, der „nördlichsten Stadt der Welt“ aus, geht es schließlich entlang der pittoresken Szenerie des Porsangenfjords zur Nordkapinsel. Krönender Höhepunkt ist der mächtige Nordkap-Felsen, von dessen weitläufigem Plateau sich ein atemberaubender Blick über die kühlen Fluten des Eismeeres eröffnet. Die perfekte Reise für jene, die sich vom vielfältigen Charme des Hohen Nordens bezaubern lassen wollen. 

Mageröya Kamoyvaer, Boote
Mageröya Kamoyvaer, Boote
Uppsala, Botansicher Garten
Uppsala, Botansicher Garten
Uppsala, Gamla Kirche
Uppsala, Gamla Kirche
Stockholm
Stockholm
Uppsala
Uppsala
Rentiere in Hammerfest
Rentiere in Hammerfest
  • 1. Tag

    Österreich - Stockholm

    Flug von Österreich nach Stockholm. Nach der Ankunft Empfang durch die Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Hotel im Raum Stockholm, wo Sie die kommenden beiden Nächte untergebracht sind. (A)

  • 2. Tag

    Stockholm

    Im Rahmen einer ausführlichen Stadtbesichtigung werden Sie heute Stockholm erkunden, ohne Zweifel eine der schönsten Hauptstädte der Welt. Sie wird wegen ihrer Lage auch „Venedig des Nordens“ genannt, weil sie auf 14 Inseln gebaut und durch Brücken miteinander verbunden ist. Sie sehen das Stadshuset, in dem alljährlich die Nobelpreisverleihung stattfindet. Bei einem Spaziergang erkunden Sie „Gamla Stan“, die Altstadt. Die schmalen Gassen mit dem Kopfsteinpflaster und die roten Backsteinbauten verleihen ihr den typischen, mittelalterlichen Charakter. Weiters kommen Sie zur „Storkyrkan“ und zum Königlichen Schloss. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können die Zeit nutzen, um nochmals durch die Altstadt zu flanieren oder eine Bootsrundfahrt unternehmen. Auf der Museumsinsel Djurgarden empfiehlt sich ein Besuch im Vasa Museum, wo Sie das im 17. Jh. gesunkene und 1961 geborgene und restaurierte Kriegsschiff Vasa sehen können. Ebenso interessant ist „Skansen“, das älteste Freilichtmuseum Europas. (F/A)

  • 3. Tag

    Stockholm - Uppsala - Sundsvall

    Nach dem Frühstück werden Sie zunächst der lieblichen Stadt Sigtuna einen kurzen Besuch abstatten, ehe Sie in die berühmte schwedische Universitätsstadt Uppsala kommen. Die Stadt ist Sitz des evangelischen Erzbischofs von Schweden und demgemäß auch das sog. geschichtliche Zentrum Schwedens. Weiter geht es Richtung Gävle, von wo aus die Route der Küste des Bottnischen Meerbusens folgt. Das heutige Tagesziel ist die Stadt Sundsvall. (F/A)

  • 4. Tag

    Sundsvall - Umea - Lulea

    Die Route führt entlang des Bottnischen Meerbusens zur Högaküsten-Brücke, eine der längsten Hängebrücken der Welt. Nach kurzem Aufenthalt fahren Sie durch das UNESCO-Weltnaturerbe Höga Kusten über Örnsköldsvik zum Hauptort der Provinz Västerbotten, Umea; die Hafen- und Handelsstadt ist gleichzeitig das kulturelle Zentrum im nördlichen Norrland. Die Weiterfahrt erfolgt über Skelleftea zur schwedischen Hafenstadt Lulea, die größte Stadt Norrbottens am Nordende des Bottnischen Meerbusens gelegen. (F/A)

  • 5. Tag

    Lulea - Rovaniemi - Sirkka

    Am heutigen Vormittag passieren Sie die schwedisch-finnische Grenze bei Haparanda/Tornio. In der bekannten nordfinnischen Stadt Rovaniemi überqueren Sie den nördlichen Polarkreis und werden einen Zwischenstopp beim „Weihnachtsmann“ einlegen. Die Tagesetappe führt weiter über Kittilä nach Sirkka. (F/A)

  • 6. Tag

    Sirkka – Kautokeino – Alta – Hammerfest

    Von Sirkka reisen Sie über Mounio und Enontekiö durch tiefstes Lappland, überqueren die finnisch-norwegische Grenze und erreichen Kautokeino. In dieser Region ist überall die intensiv gelebte Kultur der Samen spürbar. Durch die Finnmarksvidda gelangen Sie nach Alta, wo sich ein Besuch bei den Felszeichnungen lohnt (UNESCO-Weltkulturerbe). In nördlicher Richtung geht es weiter über Skaidi nach Hammerfest, in die nördlichste Stadt des europäischen Festlandes. Sie haben Zeit für einen Rundgang und vielleicht haben Sie ja Lust dem weltberühmten Eisbärenclub einen Besuch abzustatten? (F/A)

  • 7. Tag

    Hammerfest - Nordkap

    Die Reise führt weiter entlang des gewaltigen Porsangenfjords und durch den Nordkaptunnel auf die Nordkapinsel Mageröya. Nach dem Abendessen begeben Sie sich auf den Weg zum Nordkap. 307 m hoch ragt der Schieferfelsen in das Eismeer. (F/A) 

  • 8. Tag

    Mageröya - Lakselv - Österreich

    Am Vormittag verlassen Sie die Nordkapinsel Richtung Süden und erleben die beeindruckende Küste des Porsangenfjordes. Von Lakselv aus treten Sie die Heimreise an. (F)