Hinweise zum Datenschutz

Island 2020

Im Reich der Gletscher & Vulkane

9 Tage ab € 2499,–

Reiseangebot als PDF

Island ist eines der letzten nahezu unberührten Naturparadiese unseres Kontinents. An kaum einem anderen Ort ist es möglich, die Urgewalt der Natur so intensiv zu erleben. Über 30 aktive Vulkane, zahllose Geysire, Wasserfälle und mächtige Gletscher sind das Ergebnis der exponierten Lage am Schnittpunkt der Kontinentalplatten. Im Rahmen dieser Reise erkunden Sie die eindrucksvollsten Plätze des Landes ebenso wie einsame und unberührte Regionen ohne den Stress des täglichen Hotelwechsels. Ein Erlebnis der besonderen Art ist auch die optional buchbare Walsafari in Husavik, bei der Sie die „Gentle Giants“ mit etwas Glück aus nächster Nähe bewundern können.

Islandpferde
Islandpferde
Walsafari
Walsafari
Myvatn
Myvatn
Glaumbaer
Glaumbaer
Reykjavik
Reykjavik
Thingvellir
Thingvellir
  • 1. Tag

    Wien - Keflavik - Hafnarfjördur

    Am Abend Flug von Wien nach Keflavik. Nach der Ankunft erfolgt der Transfer zum Hotel in Hafnarfjördur.

  • 2. Tag

    Ausflug Reykjavik & Golden Circle

    Heute erkunden Sie zunächst die isländische Hauptstadt Reykjavík und ihre Umgebung. Zunächst sehen Sie die Hafenstadt Hafnarfjörður. Anschließend geht es zum "Höfði Haus“, wo 1986 das Gipfeltreffen zwischen Gorbatschow und Reagan stattfand. Sie sehen die Hallgrímskirkja und die Altstadt, mit dem Parlament und der Harpa Konzerthalle, sowie den Hafen. Dann erkunden Sie den „Golden Circle“, der einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Islands verbindet. Erster Höhepunkt ist der Thingvellir-Nationalpark mit der ersten Parlamentsstätte Islands. Hier kann man auch eindrucksvoll den Kontinentaldrift der europäischen und amerikanischen Kontinentalplatten beobachten. Weiter geht es in das Gebiet der weltberühmten Geysire. In regelmäßigen Abständen schießt der Strokkur bis zu 20 m in die Höhe. Letzte Station ist der Gullfoss Wasserfall, der sich bei tiefstehender Sonne golden färbt. (F)

  • 3. Tag

    Tag zur freien Verfügung

    Der heutige Tag steht zur freien Verfügung, nutzen Sie die Zeit zu individuellen Besichtigungen oder zur Teilnahme an einem Ausflug in die Landmannalaugar Region (buchbar vor Ort).  Sie passieren Islands berühmtesten Vulkan Hekla, der im Mittelalter als Eingang zur Hölle galt. Die Landmannalaugar Region gilt wegen der zahlreichen vulkanischen Erscheinungen und der farbenprächtigen Landschaft als eine der schönsten der Insel. Zahlreiche Wanderwege führen durch dieses bezaubernde Naturreservat und wenn es die Zeit erlaubt, können Sie sich in der heißen Quelle entspannen, die Landmannalaugar seinen Namen gibt. Anschließend geht es zurück nach Hafnarfjördur. (F)

  • 4. Tag

    Hafnarfjördur - Snaefellsnes - Borgarnes

    Sie verlassen Hafnarfjördur und fahren Richtung Nordwesten auf die Halbinsel Snaefellsnes. An ihrer Spitze ragt der Gletscher Snaefellsjökull in die Höhe, berühmt aus Jules Vernes Reise zum Mittelpunkt der Erde. Hier können Sie selbst auf den Spuren dieser Reise wandeln und eine Lavahöhle besuchen (optional vor Ort). Entlang der Küste finden Sie pittoreske Lavafelsformationen und schwarze Sandstrände. Der markante Berg Kirkjufell ist gleichsam das Wahrzeichen der wildromantischen Halbinsel. Tagesziel ist Borgarnes. (F/A) 

  • 5. Tag

    Borgarnes - Glaumbaer - Akureyri

    Die Route führt entlang des Hrútafjords und durch die Hochtäler Nordislands. Unterwegs besuchen Sie das Freilichtmuseum in Glaumbaer (E), das einen Einblick in die bäuerliche Kultur Islands vor 100 - 150 Jahren bietet. Tagesziel ist Akureyri, die größte Stadt im Norden Islands. (F/A)

  • 6. Tag

    Ausflug „Diamond Circle“

    Heute besuchen Sie den sogenannten Diamantenen Kreis. Vorbei am Godafoss, dem Wasserfall der Götter, erreichen Sie den See Myvatn. Spazieren Sie durch die Lavafelsen von Dimmuborgir und zwischen den brodelnden, dampfenden und pfeifenden heißen Quellen von Hverarönd. Danach sehen Sie den tosenden Dettifoss Wasserfall, über welchen gewaltige Wassermassen in die Tiefe stürzen. Sie folgen dem Canyon Jökulsárgljúfur bis nach Ásbyrgi. Laut nordischer Mythologie ist die hufeisenförmige Schlucht ein Abdruck von Odins Pferd Sleipnir. Entlang der Küste geht es zurück nach Akureyri. (F/A)

  • 7. Tag

    Ausflug „Arctic Coast Line“

    Der heutige Tag führt Sie entlang der arktischen Küste. In Húsavík bietet sich die Gelegenheit zu einer Walsafari (optional). Im Rahmen der „Gentle Giants Tour“ erleben Sie die Riesen des Meeres mit etwas Glück aus nächster Nähe. Nordöstlicher Richtung fahren Sie vorbei an kleinen Fischerdörfern bis an die nördlichste Spitze Islands. Die fernab der touristischen Hauptroute ist rau und von den arktischen Winden geprägt, begeistert aber dennoch mit einer artenreichen Vogelwelt. In Raufarhöfn können Sie den mystischen Arctic Henge bewundern. Die monumentale Steinsetzung, die unweigerlich an Stonehenge erinnert, ist ein Monument der Gegenwartskunst, das hoch über dem Ort thront und Motive aus der nordischen Mythologie darstellen soll. Anschließend geht es zurück nach Akureyri. (F/A)

  • 8. Tag

    Akureyri - Reykjavik - Keflavik

    Nach dem Frühstück treten Sie die Rückreise nach Reykjavik an, wo noch etwas Freizeit ist, ehe es zum Flughafen in Keflavik geht. (F)

  • 9. Tag

    Keflavik - Wien

    Gegen Mitternacht Rückflug nach Wien, Ankunft am frühen Morgen.