Irland 2018

Grüne Wiesen, schroffe Klippen, Pints und Keltenkreuze: Die schönsten Regionen der „Grünen Insel“

8 Tage ab € 1399,–

Reiseangebot als PDF

Irland zählt zu den schönsten Reisezielen Europas. Scheinbar immergrüne Landschaften wechseln sich mit den kargen Felslandschaften im Burren-Gebiet und der reizvollen Connemara-Region ab. Die Reise führt auch immer wieder an den „Wild Atlantic Way“ und damit zu den spektakulärsten Küstenabschnitten des Landes: dem Ring of Kerry, den Cliffs of Moher und dem Giant´s Causeway. Die „Grüne Insel“ ist aber auch ein Hort der Kultur. Ein langes keltisch-christliches Erbe prägt Land und Leute bis heute und spiegelt sich in zahllosen, jahrhundertealten Ausgrabungen, Kirchen und Klosterruinen im ganzen Land wider. Ein besonderer Höhepunkt der Reise ist außerdem der Besuch des Titanic Museums in Belfast, in dem Sie nicht nur mehr über das wohl bekannteste Schiff der Welt, sondern auch über die Menschen und das Leben in dieser Zeit, erfahren.

City Hall, Belfast Northern Ireland
City Hall, Belfast Northern Ireland
Dublin
Dublin
Giant's Causeway
Giant's Causeway
Burren
Burren
Croagh Patrick
Croagh Patrick
Cliffs of Moher
Cliffs of Moher
Muckcross house
Muckcross house
Irland Impression
Irland Impression
RING OF KERRY
RING OF KERRY
  • 1. Tag

    Österreich - Shannon - Cliffs of Moher - Burren - Galway

    Flug von Österreich nach Shannon. Die spektakulären, bis zu 200 m hohen, Cliffs of Moher am „Wild Atlantic Way“ gelten als eines der schönsten Naturwunder der „Grünen Insel“. Später geht es durch die bizarre und vegetationsarme Karstlandschaft des Burrengebietes nach Galway, die lebensfrohe Hauptstadt Westirlands. Nächtigung im Raum Galway. (A)

  • 2. Tag

    Galway - Connemara - Sligo - Derry/Letterkenny

    Die Fahrt durch die Region Connemara zeigt eine Landschaft von wildromantischer Ursprünglichkeit mit Seen, Mooren, Felsen, tief eingeschnittenen Buchten und kahlen Bergkegeln. In weiten Teilen nur sehr dünn besiedelt, wirkt die Connemara bisweilen wie ein mystisches Naturparadies. Beim hübschen Küstenort Westport an der Clew Bay ragt der 753 m hohe Croagh Patrick unvermittelt aus dem weiten Küstenvorland auf. Teils der Strecke des „Wild Atlantic Ways“ folgend, gelangen Sie über den charmanten Ort Sligo in die Grafschaft Donegal und weiter in den Raum Letterkenny/Derry. (F/A)

  • 3. Tag

    Letterkenny/Derry - Giant’s Causeway - Belfast

    Der Tag beginnt mit einem Rundgang durch die Altstadt von Derry, das zur britischen Kulturhauptstadt 2013 gewählt wurde. Die 1,5 km lange und acht Meter hohe Stadtmauer gilt als besterhaltene in Großbritannien und Irland. Anschließend geht es zur Causeway Coast, einen der schönsten Küstenabschnitte Nordirlands, mit zerklüfteten Felsformationen und herrlichen Stränden. Die größte Attraktion ist dabei der Giant’s Causeway - der „Fußweg des Riesen“: Die einzigartige geologische Formation mit 40.000 Basaltsäulen, die hier aus dem Meer ragen, wurde zum UNESCO-Naturdenkmal erklärt. Unweit des Giant’s Causeways besuchen Sie eine Whiskey Destillerie, wo Sie mehr über das irische „Wasser des Lebens“ erfahren und natürlich auch ein Gläschen verkosten können. Teilweise direkt entlang der wildromantischen Küste Nordirlands führt die Fahrt weiter in den Raum Belfast. (F/A)

  • 4. Tag

    Belfast & Titanic-Museum - Monasterboice - Dublin

    Am Vormittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die für viele schönste Stadt der „Grünen Insel“. Sie sehen das Zentrum mit dem viktorianischen Rathaus und dem Albert Clock Tower, die berühmten „Murals“ in den katholischen und protestantischen Vierteln der Stadt und die Queens University. Mit der Besichtigung des Titanic-Museums erwaret Sie außerdem ein weiterer Höhepunkt dieser Reise. In den letzten Jahren wurde das ehemalige Gelände der Harland & Wolff Werft, wo die Titanic einst gebaut wurde, zu einem neuen Stadtteil umgewandelt. Prunkstück des neuen „Titanic Quarter“ ist das futuristische Museum, welches 2012 im Zuge des 100-Jahr-Gedenkens an den Untergang des Schiffes eröffnet wurde. Den Besuchern bietet das Museum eine fantastische Reise durch Originalmöbel, -gerüche und -geräusche der Titanic, von der Kiellegung bis zum Untergang. Am Nachmittag verlassen Sie Nordirland. Auf dem Weg nach Dublin steht ein Besuch der Klosterruine Monasterboice am Programm, im Zuge dessen Sie die berühmten keltischen Hochkreuze aus dem 10. Jh. bewundern können. Übernachtung im Raum Dublin. (F/A)

  • 5. Tag

    Dublin - Raum Kilkenny

    Eine Stadtrundfahrt durch Dublin führt am Vormittag unter anderem zum Merrion Square mit seinen farbenfrohen, viktorianischen Haustüren und auf die zentrale O’Connell Street mit dem modernen Wahrzeichen „The Spire“, das sich 123 m über die Stadt erhebt. Vorbei am Gelände der Guinness-Brauerei und der St. Patrick’s Cathedral gelangen Sie schließlich zum berühmten Trinity College. Anschließend bleibt noch etwas Zeit zur freien Verfügung, etwa für einen Pubbesuch im legendären Temple Bar-Viertel bevor Sie im Laufe des Nachmittags die irische Hauptstadt verlassen und Ihre Reise in Richtung Süden fortsetzen. (F/A)

  • 6. Tag

    Kilkenny - Cashel - Cork - Kerry

    Nach einem Rundgang durch den mittelalterlichen Stadtkern von Kilkenny setzen Sie Ihre Reise fort. Die Fahrt führt zum Rock of Cashel, einem alten Clansitz, der gerne als „Akropolis von Irland“ bezeichnet wird (Möglichkeit zum Besuch vor Ort). Aufenthalt im charmanten Städtchen Cork, dem Zentrum des irischen Südens, bevor es durch scheinbar immergrüne Bilderbuchlandschaften zum Hotel im Raum Kerry weitergeht. (F/A)

  • 7. Tag

    Ring of Kerry

    Die Halbinsel Iveragh, der „Ring of Kerry“, wurde schon zu viktorianischen Zeiten als Touristenziel entdeckt und hat bis heute nichts von ihrem Reiz verloren. Die Panoramastraße führt großteils entlang der zerklüfteten Küste und bietet wunderbare Ausblicke auf hübsche Strände und dramatische Felsformationen. Zwischen sanften Hügeln und reizvollen Buchten gelangen Sie auch immer wieder durch bunte Dörfer wie etwa Waterville, bevorzugter Ferienort von Charlie Chaplin. Im Schatten des höchsten Berges Irlands, des über 1.000 m hohen Carrantuohil, erfreuen Sie sich am „Ladies View“, wie einst schon Queen Victoria, an der idyllischen Landschaft in ihren unzähligen Grüntönen. Zum Abschluss besuchen Sie die malerische Parkanlage des anmutigen Herrenhauses Muckross House. (F/A)

  • 8. Tag

    Kerry - Shannon - Österreich

    Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Österreich. (F)