MS Nestroy 2017

Holland & Flandern

7 Tage ab € 999,–

Reiseangebot als PDF

Grachten und Windmühlen, Dämme und Deiche, Diamanten und Porzellan, Rembrandt und Van Gogh – daran denkt man wohl bei Holland und Belgien als Erstes. Holland ist ein Land, das zum Genießen einlädt und mit seinen traditionsreichen Städten den Besucher in seinen Bann zieht. Sie sehen u.a. die berühmten Windmühlen von Kinderdijk und werden in der gleichnamigen Stadt den allseits bekannten Gouda verkosten. Belgien prunkt mit seinen malerischen Kunststädten wie Brügge, Gent und Antwerpen, in denen die lange Geschichte des Landes lebendig ist.

  • 1. Tag

    Amsterdam

    Nach dem Sonderflug nach Amsterdam erfolgt der Transfer zur MS Nestroy, wo die Kabinen bezogen werden. Eine Stadtrundfahrt (Ausflugspaket) führt zu den wichtigsten Höhepunkten der niederländischen Metropole. Zu sehen sind dabei unter anderem der Boulevard Damrak, der königliche Palast, die Oude und die Nieuwe Kerk, der Münzturm, die Zuiderkerk und natürlich auch viele der insgesamt rund 1.200 Brücken, die das Stadtbild prägen und Amsterdam zum „Venedig des Nordens“ machen.

  • 2. Tag

    Hoorn - Lelystad

    Am Morgen legt die MS Nestroy im bezaubernden Städtchen Hoorn an, das schon im 14. Jahrhundert zu einem bedeutenden Handelsplatz gereift war. Bei einem Rundgang (Ausflugspaket) wartet typisch holländisches Flair. Mittags legt das Schiff wieder ab und fährt über das „Markermeer“ nach Lelystad. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug in die altehrwürdige Kaufmannsstadt Kampen (Ausflugspaket), welche einst als Hansestadt zum Kölner Quartier der Hanse gehörte. Mit seiner blühenden Tabakindustrie und seinen imponierenden Bauwerken kann sie auf eine reiche Geschichte zurückblicken. Nicht weniger als fünfhundert Denkmäler, stolze Patrizierhäuser und die schmalen Gassen bestimmen die einzigartige Atmosphäre der alten Hansestadt. Sehenswert ist vor allem die alte Stadtmauer mit ihren drei Stadttoren. Im 19. und 20.Jahrhundert war die Zigarrenherstellung eine bedeutende Einnahmequelle. Der “Olifant” ist die letzte Kampener Zigarrenfabrik wo man noch heute richtige Zigarren kaufen kann. Rechtzeitig zum Abendessen sind Sie wieder zurück an Bord und die MS Nestroy verlässt Lelystad in Richtung Kinderdijk.

  • 3. Tag

    Kinderdijk - Rotterdam

    Die Mühlen von Kinderdijk (Ausflugspaket) zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in den Niederlanden. Laut einer Legende entstand der Name „Kinderdeich“ im Jahr 1421, als während einer Flut eine Wiege mit einem weinenden Kind und einer Katze unversehrt auf den Deich gespült wurde. Nach dem Ausflug fährt die MS Nestroy weiter in die Hafenmetropole Rotterdam. Sie ist die zweitgrößte Stadt in den Niederlanden und besitzt den größten Seehafen Europas. In den letzten 20 Jahren hat sich eine beachtliche Wolkenkratzer-Silhouette entwickelt, aber auch die originellen „Kubushäuser“, eine Siedlung von auf jeweils einer Spitze stehenden würfelförmigen Einzelhäusern, sind sehenswert. Am Nachmittag führt ein Ausflug nach Delft und Den Haag (Ausflugspaket), der mit einem kleinen Rundgang in Delft beginnt. Mit ihrem typischen, gut erhaltenen historischen Kern, malerischen Grachten und Giebelhäusern, Patrizierpalästen, Kirchen und nicht zuletzt der einstigen Oranierresidenz „Prinsenhof“ zählt die ehemalige Hauptstadt zu den schönsten niederländischen Städten. Den Haag beherbergt mit dem Friedenspalast den Sitz des Internationalen Gerichtshofs. Bezaubernd wirkt die Innenstadt mit dem Sitz des Parlaments im Binnenhof und dem daran anschließenden Mauritshuis - heute eines der stimmungsvollsten Museen der Niederlande. Die Tour endet wieder in Rotterdam, wo noch eine kurze Stadtrundfahrt unternommen wird.

  • 4. Tag

    Terneuzen

    In der Früh macht das Schiff in Terneuzen fest, dem Ausgangspunkt für einen Tagesausflug zu den beiden flämischen Kunststädten Brügge und Gent (Ausflugspaket). Am Markt von Brügge mit den monumentalen Tuchhallen erhebt sich der 88 m hohe Belfried mit seinem Glockenspiel. Auf dem Burgplatz stehen das gotische Stadthaus und die Heilig-Blut-Basilika mit einer besonderen Reliquie - einer Phiole, die einen Tropfen vom Blut Christi enthalten soll. Die Liebfrauenkirche ist neben der Heilig-Blut-Basilika der beeindruckendste Sakralbau und besitzt mit 122 m den höchsten Backsteinturm Belgiens. Verzaubert vom mittelalterlichen Flair Brügges, geht es weiter nach Gent. Der bedeutendste Sakralbau der Stadt ist die St. Bavo-Kathedrale mit dem Genter Altar der Brüder Hubert und Jan van Eyck. Daneben zeugen auch viele gotische Profanbauten vom einstigen Reichtum Gents - wie etwa der Belfried mit seinem Glockenspiel, die gotische Tuchhalle, das Rathaus und die mächtige Burg Gravensteen, die teilweise noch vom mittelalterlichen Burggraben umgeben ist. Am Abend fährt die MS Nestroy von Terneuzen auf der „Schelde“ weiter in Richtung Antwerpen.

  • 5. Tag

    Antwerpen

    Noch in der Nacht macht die MS Nestroy in Antwerpen fest. Die besondere Weltoffenheit der Stadt findet ihren Ausdruck in den etwa 100 katholischen Kirchen, 22 jüdischen Gebetshäusern und Synagogen, drei buddhistischen Tempeln und 16 Moscheen. Antwerpen trägt viele Beinamen: „Rubensstadt“, „Diamantenstadt“, „Kulturhauptstadt Europas 1993“ oder „Tochter der Schelde“ und sie wird jedem Namen gerecht. Die Stadtbesichtigung (Ausflugspaket) präsentiert den Großen Markt mit seinen Gildehäusern und dem Rathaus im Renaissancestil, die alte Burg „Het Steen“ und die Liebfrauenkathedrale. Die größte Kirche Belgiens beherbergt drei Gemälde von Rubens. Abends verlässt die MS Nestroy den Seehafen Antwerpen Richtung Utrecht.

  • 6. Tag

    Utrecht - Amsterdam

    Während des Frühstücks erreicht das Schiff Utrecht, wo vormittags ein Ausflug nach Gouda (Ausflugspaket) auf dem Programm steht. Mitten im Herzen Hollands liegt die mehr als 700 Jahre alte Stadt mit Flair. Nicht nur durch den berühmten Käse, sondern auch wegen der Sirupwaffeln, der Pfeifen und der Keramik ist Gouda weltberühmt. Die historische Innenstadt mit ihrer Jahrhundertalten Geschichte verfügt über viele charmante Wohnbauten, von denen der älteste aus dem Jahre 1499 stammt. Im Zentrum auf dem Markt prangt Hollands ältestes freistehendes, gotisches Rathaus aus dem Jahre 1450. Natürlich darf auch der Besuch einer Käserei nicht fehlen. Rechtzeitig zum Mittagessen erfolgt die Wiedereinschiffung in Amsterdam, wo der Nachmittag für individuelle Besichtigungen zur freien Verfügung steht.

  • 7. Tag

    Amsterdam - Wien

    Nach dem Frühstück erfolgen die Ausschiffung, der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Wien.